Erster Monat VIP-Affiliate-Club mit Ralt Schmitz

Hallo Liebe Blogleser,

da ich bei einigen Bekannten Internet Marketer Deutschlands wie Heiko Häusler, Ralf Schmitz, Daniel Dirks, Helmut Ament, Mario Schneider usw. ich zähle jetzt nicht jeden auf Ihr könnt unten rechts unter HIER LESE ICH MIT nachschauen, habe ich gleich von dem VIP-Affiliate-Club von Ralf Schmitz und seinem Verkaufsstart mitbekommen.

Ohne zu zögern, habe ich mich entschlossen am VIP-Affiliate-Club von Ralf Schmitz teilzunehmen.
Es macht sehr viel Spass, und wer als Affiliate erfolgreich Geld verdienen möchte, der kommt am VIP-Affiliate-Club nicht vorbei.


Einführung
Die Einführung besteht aus mehreren Videos. In den ersten Videos erklärt Ralf Schmitz wie man den VIP-Affiliate-Club bedient und stellt sich vor. Und dann geht es auch gleich los, wenn auch nur theoretisch, aber das ist wohl überall im Leben so. Zuerst kommt die Theorie und dann die Praxis. Ralf Schmitz erklärt was Affiliate Marketing überhaupt ist und welche Partnerprogramme es gibt. Außerdem wird geklärt welche Vergütungsarten es gibt. Im letzten Video wird von Ralf Schmitz nochmal erklärt was ich alles benötige, um den VIP-Affiliate-Club richtig und effektiv nutzen zu können.
Ich muss sagen, obwohl ich schon etwas Ahnung von Partnerprogrammen usw. habe, habe ich selbst in der Einführung das eine oder andere dazu gelernt. Wer sich mit diesem Thema nur sehr wenig oder gar nicht beschäftigt hat, der wird sicherlich hier schon sehr viel dazu gelernt haben.

VIP-Affiliate-Club Lektion 1 im 1.Monat
Es stehen 8 Videos im VIP-Affiliate-Club 1.Lektion an. Alles dreht sich um das Thema Nische. Ralf Schmitz erklärt erst mal, was überhaupt eine Nische ist, und warum es wichtig ist sich eine entsprechende Nische zu suchen. Jeder sucht seine ganz persönliche Nische. Ralf Schmitz erklärt wie Offline und Online nach Nischen gesucht und ganz wichtig wo gesucht werden muss. Hat man dann seine passende Nische gefunden, geht es im nächsten Video um die passenden Partnerprogramme. Diese finden wir auf verschiedenen Wegen, wir nehmen uns Google und Clickbank vor, um für unsere gefundenen Nischen entsprechende Partnerprogramme zu finden. Alles funktionierte wie von Ralf Schmitz in den Videos beschrieben. Jetzt war es an der Zeit, wie viel Traffic wir mit unserer Nische generieren können. Dass war meiner Meinung nach ein sehr sehr spannender Moment in der gesamten Lektion, denn jetzt stellte sich natürlich die Frage: ,,Hat diese gefundene Nische einen SINN?” oder kann ich meine Nische gleich wieder vergessen ? Wie kontrollierten wir nun unser Traffic? Natürlich mit dem Googles Keywordtool. Nachdem wir dann feststellten, dass unser Traffic in Ordnung ist ging es im letzten Video auch schon um die richtige Domain-Namen. Hier wird geklärt was ein optimaler Domain-Name ist und worauf hier geachtet werden muss bzw. geachtet werden sollte.

VIP-Affiliate-Club Lektion 2 im 1. Monat
Heute wird ein Google Konto eingerichtet um mit Analytics und den Webmastertools arbeiten zu können. Es wird eine E-Mail Adresse bei Google eingerichtet. Wenn man diese Systeme von Google bereits genutzt hat, sollten man hier keine Probleme habe. Ralf Schmitz erklärt alles Schritt für Schritt wie es geht, und was hier zu tun ist. Als nächstes melden wir unsere ausgesuchten Domains bei Namecheap an. Warum Ralf Schmitz erklärt (alles englisch). Sollte man der englischen Sprache nicht mächtig sein, stellt dies kein Problem, denn die Seite erklärt sich von selbst und Ralf Schmitz Hilft, diese Hürde ist auch schnell überwunden. Da wir unsere Domains haben, sollten wir noch Webspace einrichten, auf dem später unsere Seiten gespeichert sind. Wir entscheiden uns hier für Host Gator, wobei auch hier von Ralf Schmitz erklärt wird, dass dies für unsere spätere Arbeit keine Rolle spielt, da einige sicherlich auch schon bei Strato oder 1&1 unterwegs sind. HostGator bittet halt den Vorteil, dass es günstig ist und die Seiten zu 99% immer verfügbar sind. Hier entscheidet aber jeder selbst. Anschließend verknüpfen wir unsere Domains und unser Webspace miteinander, auch das erklärt Ralf Schmitz in einem separaten Video. Ich selbst habe dies vorher auch noch nie gemacht. Bei mir klappte es wie von Ralf Schmitz im Video beschrieben.

Dann wurden die Datenbanken für unsere Seiten angelegt, in denen sich nachher unsere Seiten befinden. Für diejenigen welche sich noch nicht mit einem Ftp Programm auskennen erklärt Ralf Schmitz anhand von Filezilla wie das geht. Dieses Programm benötigen wir um Daten von unserer lokalen Festplatte auf unseren Webspace zu übertragen. Aber wie beim Webspace auch, liegt hier die Entscheidung bei jedem selbst, welches Ftp Programm genutzt wird. Jetzt war es an der Zeit WordPress zu downloaden und anschließend zu installieren. Anhand der Videos verläuft der Vorgang selbst für Neulinge relativ leicht, denn Ralf Schmitz erklärt alles sehr verständlich, und lässt sich einfach nachvollziehen. Nachdem nun WordPress gedownloadet und anschließend hochgeladen wurde, ging es weiter: Es wurde angepasst und unsere ersten Plug-In wurden installiert.

VIP-Affiliate-Club Lektion 3 im 1. Monat
Ralf Schmitz zeigt wie man bei WordPress überhaupt ein Update macht. Anschließend werden dann noch zwei Social Media Plugins eingerichtet. Nachdem alle Plugins vollständig eingerichtet wurden müssen wir noch eine Seite in jedem unserer Blogs einrichten. Dafür gibt es von Ralf Schmitz auch noch eine Vorlage, die er selber immer nutzt.
Es ist also erstmal alles in unseren Blogs fertig eingerichtet und wir wechseln zu Google. Denn dort muss auch noch etwas eingerichtet werden was uns bei den späteren Optimierungsarbeiten helfen wird. Die Googlearbeit ist jedoch schnell erledigt und wir suchen uns einige passende Themes zu unseren Blogs aus. Ralf Schmitz zeigt uns einige Seiten wo man alles kostenlos bekommen kann und wie so ein Theme in WordPress installiert und eingerichtet wird. Also absolut kein Problem für jemaden der sich schon etwas mit WordPress beschäftigt hat. Bei Problemen wird aber im Forum immer geholfen und meistens auch sehr schnell.

Die Blogs sind installiert, mit Plugins ausgerüstet und sehen nun auch noch gut aus. Da wir natürlich noch wissen wollen, und auch müssen, ob und wie viele Besucher wir auf unseren Blogs eigentlich haben zeigt uns Ralf Schmitz ein weiteres Google Tool.
Nun ist es also fast schon soweit. Langsam bereiten wir uns darauf vor Backlinks und Traffic zu generieren.

VIP-Affiliate-Club Lektion 4 im 1. Monat
Im ersten Video gibt es von Ralf Schmitz wie immer eine kleine Übersicht über den Inhalt der Lektionen. Dann geht es auch schon weiter und es gibt erstmal einen Kurs zur Einrichtung des Follow-Up-Mailresponders. Folgende Dienste wurden von Ralf Schmitz im Video vorgestellt: Nummer: 1 war Listwire dieser Dienst ist kostenlos, Nummer: 2 war dann Mailresponter dieser Dienst ist kostenpflichtig, und zu guter Letzt Nummer: 3 ,,Klick Tipp“ ebenfalls kostenpflichtig. Listwire kam für mich nicht in Frage ich wollte lieber einen Dienst nutzen, den ich nach meinen Wünschen anpassen konnte. Ich hatte im Vorfeld zwar Flatrate-Newsletter allerdings war ich aufgrund des Preises dann doch entschlossen, die Software Klick Tipp einzusetzen, welche sich auch hervorragend bedienen lässt, denn Ralf Schmitz erklärt auch hier wieder alles ausführlich und holt dabei sogar seinen Kollegen Mario Wolosz mit ins Boot der wiederum 2 Lektionen mit übernimmt und einzelne Einstellungen für ,,Klick Tipp präsentiert. Für alle die sich für Listwire entscheiden, gibt es ebenfalls einen separaten Kurs. Kleiner Kritikpunkt in diesem Zusammenhang: es gibt kein extra Video zu Mailresponder den zweiten von Ralf Schmitz vorgeschlagenen Dienst.
Nachdem nun der entsprechende Dienst gewählt und eingerichtet wurde, bauten wir diesen in unsere Seiten ein. Ich war begeistert denn die Grafik des Mailresponders von ,,Klick Tipp konnte man dem Design der Seite nach eigenen Wünschen anpassen.

Nachdem unser Mailresponder eingerichtet ist, geht es mit dem Thema Affiliatelinks weiter. Hier wird uns von Ralf Schmitz erklärt was wir mit einem Affiliatelink überhaupt zuerst machen müssen, bevor wir diesen benutzen. Da wir aber natürlich noch gar keine Affiliatelinks haben bekommen wir im späteren Verlauf der Lektion noch eine Anleitung bzw. die Aufgabe uns bei bestimmten Partnerprogramme anzumelden. Hier wird dann noch erklärt wie wir in WordPress die Links, Texte und Banner richtig einbinden.
Zusätzlich bekommen wir sogar noch von Ralf Schmitz vorgefertigte Werbetexte für die entsprechenden Partnerprogramme. In einem Video zeigt er auch nochmal wie so ein Text für die Suchmaschinen “Optimiert” wird.

VIP-Affiliate-Club Fazit

 Ich bin der Meinung, dass Ralf Schmitz mit dem VIP-Affiliate-Club ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht hat, und für Neueinsteiger sowie Fortgeschrittene eine Gelegenheit ist ins Affiliate Marketing einzusteigen. Ich hoffe dass meine Begeisterung über den VIP-Affiliate–Club nach nur einem Monat Spürbar ist. Für mich hat es sich schon mehr als gelohnt, und das kann es für Sie auch mit dem VIP-Affiliate-Clup von Ralf Schmitz. Ich freue mich schon auf die weiteren VIP-Affiliate-Club Lektionen.


Viel Erfolg wünscht

Markus Iten
Internetmarketing

Hier erhalten Sie eine bessere Zukunft..

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Erster Monat VIP-Affiliate-Club mit Ralt Schmitz”

  1. Barbi sagt:

    THX, dass eine große asenwr ist!

Leave a Reply

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

*

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More
Das könnte Sie auch noch interessieren!close